top of page

Linsenbällchen auf Paprika-Karotten-Bett


Linsenbällchen

250 g rote Linsen

2 EL Suppenwürze

1 mittelgroße Zwiebel

1 Knoblauchzehe (gepresst)

1 TL Salz

1/2 TL Chili gemahlen oder frisch

2 EL süßes Paprikapulver

2 EL scharfer Senf

3 EL Tomatenketchup

1 Bund frische Petersilie

2 Sandwichscheiben Dinkel vegan ohne Rand

4 EL Sojadrink

6 EL Dinkelbrösel

3 EL Kartoffelstärke vegan

1 EL Apfelessig naturtrüb


Paprika-Karottenbett

1 roter Paprika

1 grüner Paprika

1 gelber Paprika

10 mittelgroße Karotten

5 große Bio Kartoffeln mit Schale

1 Becher veganen Sauerrahm

5 EL Tomatenketchup

Rapsöl oder ähnliches zum Braten

Salz, Pfeffer nach Geschmack

ev. veganen Sauerrahm



Zubereitung:

Etwas Öl in den Topf geben und die Suppenwürze hinzufügen, kurz rösten und mit der Menge Wasser aufgießen, die die Linsen benötigen (siehe Packungsbeilage). Dann die gewaschenen 250 g roten Linsen laut Packungsbeilage kochen, bis die Linsen weich sind. Flüssigkeit muss vollständig weg sein, sonst in einem Sieb abgießen und die Linsen mit einem Pürierstab grob mixen. Die Zwiebel sehr fein würfeln, den Knoblauch pressen und die Chilischote fein hacken und alles den Linsen beigeben. 2/3tel der Petersilie fein hacken und mit dem Salz, süßen Paprikapulver, dem Senf und dem Ketchup unter die Linsenmasse mischen. Dann 2 vegane Dinkelsandwichscheiben vom Rand befreien und mit je 2 EL Sojadrink beträufeln. Kurz einziehen lassen und mit den Händen fest ausdrücken. Die Sandwichscheiben dann klein würfeln und mit der Gabel in die Masse drücken. Mit den Dinkelbröseln und der Kartoffelstärke die Masse festigen, mit dem Apfelessig und Salz und Pfeffer abschmecken und mind. ½ h ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln mit der Schale (nur wenn die Kartoffeln Bio sind, sonst ohne Schale) waschen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und die Paprika und Karotten in ca. 1 cm dicke Streifen schneiden. Eine Auflaufform mit Öl bestreichen und diese mit den Kartoffelscheiben belegen, darüber das Paprika-Karotten-Gemüse verteilen und ca. 1/8 l Wasser übergießen. Das Backrohr auf 220 °C Unter- und Oberhitze einstellen und die Auflaufform gleich ins kalte Backrohr stellen. Nachdem die Temperatur erreicht ist, die Auflaufform noch ca. 10 Minuten im Backrohr belassen, bis das Gemüse bissfest ist.

In der Zwischenzeit die restliche Petersilie von den Stielen befreien und in feine Blätter zupfen. Den veganen Sauerrahm mit dem Ketchup gut vermengen. Wenn der Sauerrahm zu dick ist, diesen mit etwas Wasser verrühren und über das Kartoffelgemüse gießen und noch ca. 5 Minuten im Rohr überbacken.

Die Bällchen in einer Pfanne in Öl ca. 10 Min. goldbraun oder braun je nach Geschmack rausbacken. Das Kartoffelgemüse mit dem Sauerrahm aus dem Backrohr geben und auf den Tellern mittig anrichten. Linsenbällchen auf das Kartoffelgemüse geben und alles mit den restlichen Petersilienblättern bestreuen. Mit grünem Salat servieren. Die Bällchen schmecken auch kalt als "Fingerfood" sehr gut.

Commentaires


bottom of page