top of page

Dinkelgyosa mit Erdnussdip - vegan


Zutaten für 4 Personen ca. 32 Stk.

Gyozateig:

220 g Dinkelmehl glatt

140 ml kochend heißes Wasser

Salz

Mais- oder Kartoffelstärke

Fülle:

½ Spitzkraut oder Braunschweigerkraut

1 große Karotte

2 cm Ingwer

4 Knoblauchzehen

2 EL Zaatar (orientalische

Gewürzmischung)

2 EL Sojaöl

2 EL Sesamöl

Salz, Pfeffer und frischer Koriander

gehackt nach Geschmack

Öl zum Braten

Erdnussdip:

90 g Erdnussbutter

1 Saft einer Limette (ca. 25 g)

20 g Sojasoße

25 g Sweet Chili Soße

1 EL Agavendicksaft

1 Chili oder nach Geschmack

50 ml Wasser

Zubereitung:

Zuerst den Teig vorbereiten. Mehl abwiegen, Salz beimengen und mit dem im Wasserkocher aufgekochten Wasser (140 ml) langsam übergießen und dabei immer mit einer Gabel rühren, damit das Mehl nicht zusammenklumpt. Dann den Teig auf eine Arbeitsplatte geben und ca. 5 Minuten gut mit den Händen durchkneten. Klebt er noch ein wenig, dann noch etwas Mehl einarbeiten. In Frischhaltefolie wickeln und zur Seite geben.


In der Zwischenzeit die Fülle zubereiten. Kraut und Karotten in ganz feine Streifen schneiden und diese dann noch fein würfeln. Den Ingwer reiben, die Knoblauchzehen pressen und beides unter die Krautmasse mengen. Restliche Gewürze hinzugeben und abschmecken.


Für den Erdnussdip alle Zutaten in einen hohen Becher geben und mit dem Stabmixer gut vermengen.


Den Teig in 2 längliche Rollen formen. Jede Rolle noch einmal Vierteln und aus den Vierteln wieder Rollen formen. Von jeder Rolle gleichmäßig 4 Stücke abschneiden. Das gelingt am besten, wenn man immer alles halbiert. Diese Stücke dann einzeln plattdrücken und runde Kreise mit einem Nudelwalker oder den Fingern formen (ich mache es mit den Fingern). Diese dann mit Stärkemehl bestauben und alle aufeinanderlegen. Das Stärkemehl verhindert das zusammenkleben.


Danach jeweils ein rundes Teigblatt nehmen, ca. 1 – 2 TL Fülle mittig darauflegen, mit dem Finger Wasser auf die Hälfe des Teigkreises geben und mit der anderen Hälfte schließen, dabei Falten legen und gut anpressen.

Etwas Öl in eine Pfanne mit Deckel geben, höchste Stufe heiß werden lassen, die fertigen Gyoza einlegen und auf mittlere Temperatur zurückschalten. Dann mit ca. 100 ml heißem Wasser aufgießen, Deckel schließen und ca. 8 Minuten dämpfen. Deckel abnehmen und noch so lange braten, bis das Wasser vollständig verdunstet ist und die Unterseite der Gyoza schön knusprig braun geworden sind.


Die fertigen Gyoza mit dem Erdnussdip servieren.


TIPP: Diese Gyoza schmecken auch mit Sojadip oder anderen Soßen.

Comments


bottom of page