top of page

PAD THAI - VEGAN


Zutaten für 4 Personen

2 Lauch oder Frühlingszwiebel

¼ Weißkraut

1 große Karotte oder 2 Karotten

1 rote Paprika

250 g braune Champignons

2 Knoblauchzehen

1 scharfe rote Pfefferoni

2 EL Tamarindenpaste

25 ml Sojasoße

250 g Reisnudeln breit (wie Bandnudeln)

4 EL geröstetes Sesamöl

4 EL Pflanzenöl

½ Bund Koriander über das fertige Gericht

1 Limette geviertelt

geröstete Erdnüsse gesalzen nach Geschmack

Würzsoße:

50 ml Sojasoße

20 ml Limettensaft

1 scharfe rote Pfefferoni

½ Bund Koriander

Zubereitung:

Zuerst das Gemüse vorbereiten. Von den Karotten und dem Weißkraut Streifen herstellen. Den Lauch oder die Frühlingszwiebeln in Ringe und den Paprika ebenfalls in Streifen schneiden. Dann die Champignons in dickere Scheiben und die Pfefferoni (auch für die Marinade) in dünne Scheiben schneiden. Die Knoblauchzehen durch die Knoblauchpresse drücken.

Tamarindenpaste mit 25 ml Sojasoße und 2 EL Wasser in einer Schale gut verrühren und zur Seite stellen. Die Würzsoße mit obigen Zutaten vermengen und in einer weiteren Schale für alle auf den Tisch stellen.

Reisnudeln laut Packungsanleitung zubereiten, mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen.


Dann in zwei Pfannen je 2 EL Pflanzenöl und je 2 EL geröstetes Sesamöl geben und in die eine Pfanne in das mittelheiße Öl die abgetropften Nudeln kurz anbraten und in der anderen Pfanne das Öl heiß werden lassen und die Karotten und das Kraut hineingeben. Kurz braten, danach rote Paprika und Champignons hinzufügen und zum Schluss noch den gepressten Knoblauch und die Pfefferonischeiben untermengen. Danach die Mischung mit der Tamarindenpaste und die angebratenen Nudeln hinzugeben und alles gut vermengen. Auf flachen Tellern anrichten, je mit Koriander und den gesalzenen Erdnüssen bestreuen und mit der ¼ Limette als Topping anrichten.


Tipp: Statt Weißkraut kann auch Chinakohl oder andere Pilze und Gemüse verwendet werden. Es können auch ungesalzene Erdnüsse verwendet werden, alles eine Frage des Geschmacks.



Comments


bottom of page